Stoffwindeln, Wetbags uvm.

Stoffwindeln sind kein neuer Trend. Das Interesse an Stoffwindeln ist bereits seit 10 Jahren wieder verstärkt gefragt, in einfacher Form werden diese jedoch bereits seit Jahrzehnten verwendet. Du bist in der Stoffwindellounge auf dem richtigen Weg, dir, deinem Kind und auch der Umwelt etwas Gutes zu tun. Deshalb entspann dich, lehn dich zurück und nimm dir die Zeit in der Stoffwindellounge. 



Aktuelle Angebote

Still-Top Maternity & Nursing Top Illusion - Cache Coeur
NEU
-25%
UVP 39,99 EUR
Nur 29,99 EUR
Still-BH Signature Bliss - Ivory 75H - Bravado
NEU
-25%
UVP 39,99 EUR
Nur 29,99 EUR
Transparent pixel

Neuheiten

Still-BH Signature Bliss - Ivory 75H - Bravado
NEU
-25%
UVP 39,99 EUR
Nur 29,99 EUR
Still-Top Maternity & Nursing Top Illusion - Cache Coeur
NEU
-25%
UVP 39,99 EUR
Nur 29,99 EUR
Baby-Hausschuhe - Orangenkinder
NEU
ab 37,95 EUR
Nidolino Stillkissen-Baby-Nestchen - Popolini
NEU
29,99 EUR
Reise-Wickelmatte - Bambino Mio
NEU
  • ausgeklappte Größe: ca. 58x30 cm
18,99 EUR
Transparent pixel

Stoffwindeln

Transparent pixel

Wetbags

Transparent pixel

Zubehör

Flanellwaschlappen (15 Stk) - Avo&Cado
  • Größe 21 x 21 cm
8,90 EUR
Windelwaschmittel Potion (750g) - TotsBots
Menge: 750g
12,90 EUR
17,20 EUR pro kg
Wickel-Dummie - Disana
ausverkauft
16,90 EUR
Reise-Wickelmatte - Bambino Mio
NEU
  • ausgeklappte Größe: ca. 58x30 cm
18,99 EUR
Transparent pixel

Über uns

Videograph: Tanyel Akbaba - Instagram: https://www.instagram.com/ticobaba/

Kostenvergleich Stoffwindeln vs. Wegwerfwindeln

Was kosten Stoffwindeln im Vergleich zu Wegwerfwindeln?
Hast du dir schon mal ausgerechnet, was du im Laufe der ersten Jahre deines Kindes für Wegwerfwindeln ausgibst? Du gibst mit Wegwerfwindeln viel viel viel mehr aus als mit Stoffwindeln: 

Bei 6 Monaten hast du mit deinem Kind bereits 1440 Wegwerfwindeln benutzt und in der Mülltonne entsorgt. Wenn wir mit einem wirklich günstigen Schnitt von 0,18€ pro Windel rechnen, dann hast du für dein Kind nicht nur 1440 für die Umwelt schädliche Windeln benutzt, sondern auch nebenbei 259,20€ ausgegeben, ohne es zu bemerken. Und das ist noch nicht das Ende. Dein Kind benötigt in der Regel nicht nur 6 Monate Windeln. Im Durchschnitt geht man ungefähr von 5.000-6.000 Windeln aus. Der Preis pro Windel steigt natürlich mit zunehmendem Alter. Du kannst bei Wegwerfwindeln also gut und gerne mit mindestens 1.200-1.500€ rechnen bei einem ungefähren Endalter von 3 Jahren. 

Betrachten wir uns dazu im Vergleich die Stoffwindeln. Nehmen wir für die ersten 6 Monate an, du würdest 4 Überhosen für im Schnitt etwa 18€, 40 Einlagen für im Schnitt 4€ und 20 Booster für im Schnitt 2€ kaufen. Dann hättest du 272€ ausgegeben. Wie hoch fallen wohl die Folgekosten aus? In der Regel brauchst du gar nicht mehr so viel. Vielleicht mal die ein oder andere Überhose und die ein oder andere Einlage. Nehmen wir an, du würdest das gleiche nochmal ausgeben. Dann würdest du bei etwa 544€ liegen. Das ist immer noch deutlich günstiger als bei Wegwerfwindeln. Zudem kannst du Stoffwindeln auch für dein 2. oder 3. Kind nutzen, was logischerweise bei Wegwerfwindeln nicht zu empfehlen ist.

WAS IST BEI STOFFWINDELN ZU BEACHTEN?

Was ist bei Stoffwindeln zu beachten? Im Grunde unterscheiden sich Stoffwindeln in der Funktion nicht so sehr von Wegwerfwindeln wie du vielleicht annimmst. Im Vergleich zu Wegwerfwindeln solltest du darauf achten, die Beinbündchen nicht nach außen zu drehen, sondern immer schön nach innen, so dass alles dicht sitzt. Auch von der Einlage bzw. dem Saugmaterial sollte nichts herausschauen, denn das Saugmaterial nimmt die Nässe auf und transportiert sie über die gesamte Einlage. Deshalb sollte möglichst kein Material aus der Überhose herausschauen. Reicht das Saugmaterial nicht mehr aus, dann erweitere es bspw. durch Booster, um die Saugkraft zu erhöhen. Die Stoffwindel selbst sollte nicht so hoch sitzen wie bei Wegwerfwindeln. Versuche, die Stoffwindel ungefähr auf Bauchnabelhöhe anzusetzen, so dass sich sowohl die hintere als auch die vordere Oberkante der Stoffwindel auf gleicher Höhe befinden. Während du beim Windelnwechseln die Einlage zur Wäsche legst, kannst du die Überhose mehrfach verwenden. Die Überhosen kannst du mit deiner ganz normalen Wäsche, möglichst in einem Wäschesack, mitwaschen. Generell ist ein Auskochen von Windeln nicht notwendig, genauso wie es bei normaler Wäsche nicht notwendig ist. Denn nur wenn wir wirklich eine Virenerkrankung haben, sollte Wäsche heiß oder speziell behandelt gewaschen werden. Für den normalen Wäschealltag ist ein Waschen bei 30 oder 40 Grad vollkommen ausreichend. Denk aber an das sensitive Waschmittel (bspw. das Potion von Totsbots) und ggf. an einen sensitiven Wäschezusatz (wie bspw. das miofresh von Bambino Mio). Das solltest du auch bei deiner eigenen Wäsche beachten. 


 

WIE OFT MÜSSEN STOFFWINDELN GEWECHSELT WERDEN?

Wie oft müssen Stoffwindeln gewechselt werden? Nur weil Hersteller von Wegwerfwindeln eine Trockenheit von 24h garantieren, heißt das noch lange nicht, dass das auch gut für dein Kind ist. Windeln sollten immer gewechselt werden, wenn dein Kind die Windel entsprechend gefüllt hat. Oder würdest du stundenlang in deinen eigenen Ausscheidungen verbringen möchten? Der Superabsorber in Wegwerfwindeln saugt nicht nur die Ausscheidungen auf, sondern auch die körpereigenen Öle und Fette. Durch den zusätzlichen Luftabschluss können bspw. Entzündungen entstehen. Wechsel also sowohl bei Stoffwindeln als auch bei Wegwerfwindeln möglichst frühzeitig die Windel.

STOFFWINDELN AUFBEWAHREN

Wie sollten Stoffwindeln gelagert werden? Die Lagerung von Stoffwindeln ist super einfach. Dazu könnt ihr größere Wetbags (ab Größe L) oder sogenannte Pail Liner verwenden. Diese sind wasserabweisend, aber zugleich auch atmungsaktiv. Das ist besonders wichtig, denn Gerüche entstehen nur, wenn Urin unter Sauerstoffabschluss gelagert wird. Deshalb solltest du es vermeiden, Stoffwindeln in einem dichten Eimer mit Deckel zu verschließen. Denn erst dadurch entsteht das sogenannte Ammoniak. Solltest du dennoch einen Eimer bevorzugen, dann kannst du auch einfach einen Pail Liner in einem Papierkorb mit seitlichen Löchern nutzen. Dadurch wird gewährleistet, dass die Funktion der Atmungsaktivität deines Pail Liners nicht verhindert wird. 

EIGNEN SICH STOFFWINDELN AUCH FÜR DIE KITA BZW. DEN KINDERGARTEN?

Eignen sich Stoffwindeln für die Kita bzw. den Kindergarten? Selbstverständlich eigenen sich Stoffwindeln auch für die Kita. Allerdings solltet ihr im Vorfeld abklären wie es in der jeweiligen Kita gehandhabt wird. Mittlerweile haben viele Kitas kein Problem mehr mit Stoffwindeln. Fragt aber im besten Fall vorher nach. Eine bewährte Methode ist es, zum ersten Kitagespräch ein Set Stoffwindeln mitzubringen und auf nette Art und Weise zu zeigen wie einfach Stoffwindeln gewickelt werden und dass sie sich gar nicht so sehr von Wegwerfwindeln unterscheiden. Sollte eure Kita das Wickeln mit Stoff akzeptieren, dann eignen sich Wetbags zur Aufbewahrung bestens als Lagerung. Idealerweise platziert man einen Wetbag in der Kita, in welchem dann die benutzten Stoffwindeln gelagert werden können. Bei der Abholung bringt man dann einen neuen Wetbag mit und tauscht diesen durch den befüllten Wetbag aus. So kann man schnell und einfach sicherstellen, dass immer ein Wetbag zum Lagern zur Verfügung steht. Denkt natürlich zudem an das Windelvlies im Windelpaket, damit es auch in der Kita leicht fällt, die Ausscheidungen von den Windeleinlagen zu trennen.

Wie funktioniert das mit den Stoffwindeln?

Wie funktioniert das mit den Stoffwindeln? Mit Stoff werden Kinder schon seit Ewigkeiten gewickelt. Auch wir selbst wurden als Babys von unseren Eltern mit Stoff gewickelt. Dabei haben diese lediglich eine einfache Mullwindel um uns herum gebunden (bspw. mit der Drachenfalttechnik) und anschließend als Nässeschutz eine Wollüberhose oder auch eine Plastiküberhose darüber gezogen. Genauso kannst du es auch heute noch machen. Mittlerweile gibt es aber modernere und auf die entsprechenden Größen zugeschnittene Bestandteile bei Stoffwindeln. Im Prinzip gibt es bei Stoffwindeln 2 wichtige Dinge: Einerseits benötigt man Saugmaterial, welches die Ausscheidungen aufsaugen kann. Damit die Ausscheidungen nicht alles andere wie Kleidung, Bettwäsche usw. beschmutzen, ist demzufolge noch eine Art Nässeschutz notwendig, welcher die Feuchtigkeiten eben nicht nach außen gelangen lässt. Im Prinzip ist es das auch schon. Wie diese beiden Bestandteile kombiniert werden, bleibt euch überlassen. Dafür gibt es entsprechend 3 unterschiedliche Systemarten, welche die Anzahl der Bestandteile definiert: aio, ai2, ai3. 

all in one (aio)
Bei aio Stoffwindeln sind die zuvor beschriebenen Bestandteile, also Saugmaterial und Nässeschutz, als ein eigenständiges Produkt zusammengenäht. Die beiden Elemente lassen sich also nicht voneinander trennen. Alles ist in einem Bestandteil vereint. Auch eine Wegwerfwindel ist im Prinzip eine aio Windel, denn auch hier sind das Saugmaterial (nicht abbaubarer Superabsorber) und der Nässeschutz miteinander fest verbunden. Aio Stoffwindeln sind die einfachste Form des Wickelns mit Stoff. Die Windel wird gewickelt und die benutzte all in one Stoffwindel anschließend in die Wäsche getan. Bei jedem Wickeln wid entsprechend eine neue aio Stoffwindel benötigt. Mittlerweile wird diese Systemart der Stoffwindel eher zu einem späteren Zeitpunkt verwendet, wenn das Kind bspw. in die Kita oder zu den Großeltern geht, denn man muss nicht allzu viel erklären und die Handhabung ist recht ähnlich zu Wegwerfwindeln. Zudem werden die Wickelintervalle mit der Zeit geringer, weshalb die Anzahl an all in one Stoffwindeln nicht mehr so groß ausfallen muss und Kosten gespart werden können.
aio Stoffwindeln

all in two (ai2)
Bei ai2 Stoffwindeln sind die beiden Bestandteile Saugmaterial und Nässeschutz voneinander getrennt und sind somit unabhängig. Das ist aktuell die beliebtestes Form des Wickelns mit Stoff. Hierbei wird eine Überhose als Näesseschutz mit entsprechend benötigtem Saugmaterial bestückt und gewickelt. Beim Wickeln selbst muss bei einer all in two Stoffwindel in der Regel nur das Saugmaterial ausgetauscht werden. Die Überhose der Stoffwindel kann so lange benutzt werden, bis auch diese gewaschen werden muss. In der Zwsichenzeit reicht ein auswischen, auslüften, etc. eigentlich aus. Auch das Trocknen selbst geht schneller, da die Materialdichte geringer ist als bei einer aio Stoffwindel. Das Material der Überhose kann natürlich variieren. Anstelle von mit PUL beschichteten Überhosen können auch Wollüberhosen verwendet werden. Diese bestehen in der Regel aus Merinowolle, welche auf natürliche Weise Lanolin enthält, wodurch eine Schutzfunktion geboten wird. Ein Auslüften reicht bei dieser für 3-4 Wochen aus, ehe sie gewaschen werden muss. Wenn eine Überhose aus Merinowolle gewaschen werden muss, dann ist jedoch auch ein erneutes Einarbeiten dieser Schutzfunktion notwendig. Das geschieht mit einer Ladung Lanolin bzw. Wollwachs. Ebenso verhält es sich mit Wollwalkanzügen für den Winter. Wie du dir jetzt sicherlich vorstellen kannst, werden bei ai2 Stoffwindeln nicht so viele Überhosen benötigt. Je Größe sind etwa 2-3 Überhosen gut geeignet, um bei stärkerer Verschmutzung reagieren zu können. Saugmaterial benötigst du natürlich weiterhin so viel wie du auch wickelst und wie viel dein Kind benötigt. Das ist im Endeffekt günstiger im Vergleich zu all in one Stoffwindeln. Dafür musst du jedoch Saugmaterial und Nässeschutz aufeinander abstimmen. So kann es sein, dass eventuell eine Einlage zu groß oder zu klein für die gewählte Überhose ist. Auch bei Schlupfüberhosen muss man herausfinden, wie man das Saugmaterial verwendet. Grundsätzlich ist das all in two System bei Stoffwindeln die aktuell beliebteste Variante.
ai2 Stoffwindeln

all in three (ai3)
Ai3 Stoffwindeln sind die neueste Erscheinung auf dem Stoffwindelmarkt. Bei ai3 Stoffwindeln bestehen die Stoffwindeln nun aus 3 Bestandteilen: Es gibt eine Überhose in der Regel aus Baumwolle oder anderen Naturmaterialien. In diese Überhose wird als Nässeschutz eine sogenannte "Wanne" aus Plastik hineingeknöpft. In diese Wanne kommt dann am Ende das Saugmaterial hinein. Welchen Vorteil hat nun dieses all in three System bei Stoffwindeln? Dadurch, dass nur noch die Wanne aus Plastik besteht und nicht mehr die gesamte Überhose, kann weiteres Plastik eingespart werden. Alle anderen Bereiche, die mit dem Kind in Kontakt kommen, sind allesamt aus Stoff. 
ai3 Stoffwindeln

Wie du siehst, gibt es gar nicht so viele verschiedene Systeme in der Stoffwindelwelt. Zudem sind die Bezeichnungen der Systeme (aio, ai2 und ai3) relativ selbsterklärend. Wie es aber mit Produkten so ist, gibt es natürlich ziemlich viele verschiedene Hersteller, die alle etwas Ähnliches herstellen, aber in den genauen Maßen oder Zusätzen etwas variieren. Hier muss man für sich ein wenig testen und herausfinden, worauf man den Fokus legen möchte. So gibt es Überhosen mit doppeltem Beinbündchen als Schutz, es gibt Überhosen mit zusätzlichen Taschen zum Einlegen des Saugmaterials, es gibt Varianten mit Klett oder Knöpfen usw. Jeder Hersteller hat da so seine Eigenheiten. Mittlerweile werden zudem viele der Plastikbestandteile bei Stoffwindeln aus recycelten Materialien hergestellt. 

Wie viele Stoffwindeln braucht man am Tag?

Wie viele Stoffwindeln am Tag benötigt werden, das ist von Kind zu Kind und von der konkreten Nutzung abhängig. Was schätzt du ungefähr, wie viele einzelne Windeln (bspw. Wegwerfwindeln) du am Anfang benötigen wirst? Gib ruhig mal eine Schätzung ab. Natürlich ist es bei jedem Kind etwas anders. Zu Beginn hat dein Baby einen sehr kleinen Magen, weshalb es ungefähr alle 2h etwas zu trinken (Muttermilch) benötigt. Du stillst also alle 2h. Da der Magen und auch der Weg bis nach draußen recht klein ist, muss dein Kind demzufolge auch etwa alle 2h gewickelt werden. Als grobe Einschätzung kannst du also von etwa 8-12 mal wickeln am Tag ausgehen. Wenn wir das jetzt hochrechnen (wir nehmen der Einfachheit halber den Wert 10), dann werden im ersten Jahr des Wickelns 3650 Windeln benötigt. Mit Stoffwindeln ist das natürlich nur noch ein Bruchteil davon. Auch mit der Zeit nimmt das Wickelintervall ab. Bei Stoffwindeln hängt es ein wenig von der gewählten Systemart und dem Waschintervall ab. Hast du dich bereits zu Beginn für das aio (also all in one) System entschieden, dann müsstest du gemäß der Tagesrechnung mindestens 10 Stoffwindeln pro Tag parat haben. Diese müssen jedoch erst noch gewaschen werden und wieder trocknen. Eventuell wäschst du auch nicht jeden Tag. Dann benötigst du also mindestens 20-25 Stoffwindeln im aio System. Nutzt du ai2 (also all in two) Stoffwindeln, dann benötigst du die eben genannte Anzahl nicht mehr im Gesamten, sondern nur noch für das Saugmaterial. Pro Tag wirst du also 10 Einheiten an Saugmaterial benötigen. Von den Überhosen werden im Gesamten 3-4 ausreichend sein, da du diese ja mehrmals verwenden und ggf. auswischen/auslüften kannst. 

Wie benutzt man Windelvlies?

Windevlies wird in der Regel erst nach der Beikosteinführung, also der Fütterung mit fester Nahrung, benötigt. Windevlies ist sehr dünnes Material, meistens Zellulose ähnlich wie Toilettenpapier, welches über die Einlage, also das Saugmaterial der Stoffwindeln, gelegt wird. Hat dann der große Stuhlgang stattgefunden, kann man diesen mitsamt Windelvlies im Müll entsorgen, während die Saugeinlage davon verschont bleibt und in die Wäsche wandert. Mittlerweile gibt es unzählige Varianten an Windelvlies. So gibt es Windelvlies aus Mais, Zellulose, Bambusviskose oder anderen Materialien. Auch wenn einige Hersteller ein Entsorgen in der Toilette angeben, so sollte man stets vorsichtig damit umgehen und nicht all zu viel im Abfluss hinunterspülen, da es sonst zu Verstopfungen führen kann. Nur weil etwas biologisch abbaubar ist, heißt das noch lange nicht, dass der Abbau innerhalb von wenigen Stunden erfolgt. Wenn du dir bei deinem Windelvlies also unsicher bist, entsorge es vorsichtshalber über den Restmüll. Wie bereits erwähnt, kommt das Windelvlies meistens erst nach der Beikosteinführung zu Einsatz. In den ersten Lebensmonaten hast du es also überwiegend mit Muttermilchstuhl zu tun. Natürlich kannst du auch hier bereits Windelvlies verwenden, allerdings ist Muttermilchstuhl recht flüssig und Windelvlies dient eher weniger als Saugmaterial. Es soll eben hauptsächlich das Entfernen der groben Ausscheidungen erleichtern. Bist du dir unsicher, welches Windelvlies es sein soll, kannst du bei uns auch ein Windelvlies-Testpaket mit 7 Varianten mit je 5 Lagen, also insgesamt 35 Windelvlieseinlagen, bestellen und es ausprobieren. 

Stoffwindeln Vorteile

viel weniger Müll
Wie wir weiter oben bereits festgestellt haben, verbrauchen wir mit Wegwerfwindeln pro Baby zwischen 5.000 und 10.000 Windeln, die nach einmaliger Anwendung einfach auf den Müll geworfen werden. Das ist das selbe Prinzip wie mit Plastikstrohhalmen, Plastik Einweggeschirr usw. Wegwerfwindeln sind eines der größten Müllposten, die wir in der modernen Welt haben. Doch neben dem Plastik befindet sich auch ein sogenannter Superabsorber als Saugmaterial in Wegwerfwindeln (auch in Öko-Wegwerfwindeln). Dieser Superabsorber ist für die Hersteller natürlich kostengünstig, wird aber normalerweise im Baugewerbe verwendet, um Feuchtigkeit fern zu halten. Schneidet gern mal eine Wegwerfwindel in der Mitte auf und gebt Wasser darauf. Dieses Kristallzeug ist dann der Superabsorber. Was ist das Problem an diesem Superabsorber? Dieser ist einerseits nicht abbaubar und verbrennt auch nicht (er soll ja eigentlich im Bau verwendet werden und das Haus schützen), weshalb dieser genauso wie Atommüll irgendwo endgelagert werden muss. Wir produzieren also jede Menge Müll. 

weniger Entzündungen
Der eben beschriebene Superabsorber hat bekanntlich die Funktion, Feuchtigkeit zu entziehen. Er unterscheidet jedoch nicht was er aufsaugt. So werden neben den Ausscheidungen auch die schützenden Fette, die unser Körper produziert, mit weggesaugt, was dazu führt, dass die Haut trockener und damit anfälliger für Entzündungen wird. Ein kleiner Tipp auch für die Erwachsenen: Auch tägliches Duschen führt dazu, dass die schützende Schicht ständig weggespült wird ;)

schnelleres Trockenwerden
Kinder, welche mit Stoff gewickelt werden, sind in der Regel bis zu einem halben Jahr schneller trocken. Das hat folgenden Hintergrund: Bei Wegwerfwindeln ist alles immer trocken und die Kinder bemerken nicht, dass da etwas sein könnte, was stört. Bei Stoffwindeln ist der Lerneffekt, dass sie die unangenehme Feuchte und die Ausscheidungen loswerden wollen, größer. Sie wollen es irgendwann von selbst loswerden.

mehr Geld in der Tasche
Wickelst du komplett mit Stoff im Vergleich zum vollständigen Gebrauch von Wegwerfwindeln, so sparst du am Ende jede Menge Geld. Die Investition zu Beginn mag zwar höher ausfallen, aber bei Wegwerfwindeln gibst du im Laufe der Zeit zwischen 500€ und 1.500€ (je nachdem wie du es nutzt) mehr aus. Insbesondere, wenn du auch ein weiteres Kind mit Stoff wickelst, erhöht sich der Betrag natürlich beträchtlich, da du kaum noch investieren musst. 

Unterschied Jungs vs. Mädchen

Gibt es bei Stoffwindeln einen Unterschied bei der Anwendung zwischen Jungs und Mädchen? Ja, den gibt es definitiv. Von Natur aus pinkeln Mädchen logischerweise eher im mittleren Bereich einer Windel, während Jungs das kleine Geschäft eher im vorderen Bereich einer Windel verrichten. Deshalb kann es unter Umständen hilfreich sein, die jeweiligen Bereiche, je nach Geschlecht, mit mehr Saugfähigkeit auszustatten. Das kann bspw. ein Booster oder das vordere Falten einer Prefold sein. Somit wird die Lagigkeit erhöht und es kann an diesen Stellen mehr aufgesaugt werden. Zudem gibt es Stoffwindel-Überhosen, bei denen auch im vorderen Bereich der Windel eine kleine Lasche zur Verfügung steht, um die Einlagen dort hinein zu legen. Solltest du feststellen, dass die Windel bei deinem Jungen immer im vorderen Bereich ausläuft, so kann es daran liegen, dass dieser im vorderen Bereich nicht die Einlage, sondern die Lasche trifft, welche oftmals ebenfalls aus PUL-Material besteht. Dann läuft sie natürlich in diesem Bereich aus. Falls dem so sein sollte, ist es  zu empfehlen, die Einlage nicht in die Lasche zu stecken, sondern einfach darüber zu legen. Auch beim Windelwechseln (egal ob Stoff- oder Wegwerfwindeln) solltest du die Windel noch nicht ganz abziehen, sondern noch etwas über deinen Jungen halten, da sich oftmals erst nach kurzer Zeit die Spannung löst und du ggf. angepinkelt werden könntest ;)